Die Wasserballer der SG RSV/LTV  starteten ins neue Jahr mit einer  8:13 Heimniederlage gegen den  Velberter SV.
Konnten die Remscheider Wasserballer im Dezember das Pokalspiel in Velbert noch überlegen für sich entscheiden, so mussten sie sich diesmal einem Gegner geschlagen
geben, der ihnen  spielerisch keineswegs überlegen war.
Manko am heutigen Tage für die SG;  mit Röser und Kapitän Küpper fehlte der gesamte torgefährliche Rückraum. Trotz taktischer Umstellungen, Center Markus Backes rückte in die zweite Reihe, um von dort aus mehr Torgefährlichkeit  zu schaffen, erwies sich auch nicht als zielführend.

Über das gesamte Spiel vergab die SG reihenweise Torgelegenheiten aus dem Rückraum. Die schwimmschwachen Velberter wurden zu Konter eingeladen,  nutzten aber die vielen Torchancen auch relativ schlecht.   Zur Halbzeit lag die SG  mit 4:6 im Rückstand.  Das Spiel war noch offen.
Doch im weiteren Verlauf der Partie wurde die SG immer unsicherer, die Fehlwürfe mehrten sich.
Im Gegensatz realisierte Velbert langsam, dass sie erstmal seit Jahren gegen Remscheid eine
Siegchance hatte. Dies machte zusätzliche Kräfte frei.
Am Ende verlor die SG verdient mit 8:13 Toren.

SG RSV/LTV : 
Wings , Hungerbach(2), Bodo, F.Hesse, M.Stiebing(1), A.Stiebing, Bösebeck(2)
Ma.Backes(3), Haibach, Conrath, Görke, Nolzen, Schnöring,